Bildungsarbeit im Evangelischen Jugendzentrum Hackenbroich

 

Ausgangslage:

 

Durch wandelnde Bedürfnisse von Jugendlichen im Stadtteil und durch unseren Umzug in die Hackhauser Straße ergab sich in den vergangenen zwei Jahren eine Neuausrichtung unserer inhaltlichen Arbeit. Nach Gesprächen mit dem Stadtjugendpfleger und der Analyse der bisherigen Arbeit und der jetzigen Situation vor Ort sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir den Schwerpunkt stadtteilbezogene und objektbezogene Bildungsarbeit verstärken . Dadurch sehen wir am ehesten die Möglichkeit, fundierte inhaltliche Handlungsansätze umzusetzen.

Dabei stützen wir unseren Schwerpunkt Bildungsarbeit auf drei Säulen Gemeinwesen, Medienarbeit, Persönlichkeitsentwicklung.

 
Gemeinwesen mit Cafe Sowieso, Cafe Horizont und Kunstangeboten:

 

:

Seit Jahren beobachten wir, dass eine bloße Fixierung auf das Klientel der Kinder und Jugendlichen entscheidende Impulse in unserer Arbeit vernachlässigen würden. Ein generationenübergreifendes Cafe-Angebot für Menschen unterschiedlicher kultureller Herkünfte gibt seit Jahren unserer Arbeit wichtige Anstöße. Seit Juni 2010 wird das „Cafe Sowieso“ von einer hauptamtlichen Kraft und vier Ehrenamtlerinnen betrieben. Die große Resonanz – es kommen etwa 40 Menschen – unterstreicht den großen Bedarf im Stadtteil. Die gemeindliche Arbeit mit Frauencafe und Malkursen konnte ebenfalls erfolgreich in die Hackhauser Str. 67 integriert werden. Mit der Schulsozialarbeiterin der Schule am Chorbusch bieten wir das Cafe Horizont an, damit türkischsprachige Mütter im Stadtteil eine Anlaufstelle bekommen. Das Angebot Klangwiese, ein musikalisches Angebt für 1-3-jährige Kinder und deren Eltern, existiert seit 12 Jahren. Daraus erwuchs die ehrenamtliche Tätigkeit unserer Mitarbeiterinnen von Cafe Sowieso. Auch viele Kinder und sogar Jugendliche, die nun unser Jugendzentrum besuchen, kennen wir bereits als Krabbelkinder.

In Zukunft würden wir gern das Angebot „Cafe Sowieso“ an zwei Tagen in der Woche durchführen. Hierfür müssten weitere ehrenamtliche Kräfte akquiriert werden.

Für die Besucherinnen des Frauencafes planen wir einen wöchentlich stattfindenden Computerkurs für Seniorinnen in unserem Internet-Cafe. Dieser wird von einem ehrenamtlichen Mitarbeiter angeboten.

Inhaltlich möchten wir die Arbeit durch Kooperationen mit der Verbraucherzentrale, der Drogenberatung, mit Arztpraxen zum Thema Gesundheit, mit der VHS,

 

 

Medienarbeit mit Computer, Video und  Musikinstrumenten:

 

Seit Jahrzehnten hat sich das Evangelische Jugendzentrum Hackenbroich auf das Thema „Medienarbeit“ spezialisiert. In den rasch wandelnden Lebenswelten von Jugendlichen, die immer mehr von elektronischen Medien dominiert wird, ist es wichtig, diesbezüglich Werte und auch Kompetenzen zu vermitteln. Das geschieht am effektivsten, indem Jugendliche selbst zu Medienschaffenden werden. Dies bezieht sich auf Videoarbeit, Webseiten-Hosting, Benutzung von sozialen Plattformen (Facebook, Schüler-VZ…), Handy-Anwendungen, Audio-Bearbeitungen. Die Einbeziehung jugendgerechter kreativer Medien (bei Musik: Rock, Rap, Techno, Beat-Box, bei künstlerischer Gestaltung: Mangas, digitale Verfremdung von Fotos, gegenständliche und abstrakte Malerei etc.) ermöglicht es den Jugendlichen, aus der Rolle des bloßen Medienkonsumenten herauszutreten und sich als schöpferisches Wesen zu erleben. Außerdem klären wir

In Zukunft werden wir mit dem Familienzentrum Chorbusch die Zusammenarbeit intensivieren und regelmäßig am Montag- und Dienstagnachmittag Projekte anbieten.

 
Persönlichkeitsentwicklung:

 

Viele Probleme von Jugendlichen resultieren daraus, dass es ihnen an Selbstbewusstsein mangelt und sie sich an negativen Identifikationsfiguren orientieren. Insofern ist es besonders wichtig, Jugendliche in ihrem Selbstfindungsprozess konstruktiv zu begleiten. Wir bieten Jugendlichen in einem gewaltfreien Rahmen, soziale Erfahrungen in der Gruppe zu machen.

 

 
<